c't 26/2018
S. 64
Web-Tipps
Papierschwalben, Fusionsreaktor, Blindtexte

Pilotenschein

https://www.foldnfly.com

Nicht nur das Gras auf der anderen Seite des Zauns ist stets grüner, auch die Papierflieger der anderen sehen immer besser aus als der eigene. Sie können weiter fliegen und sogar Loopings, während der eigene zerknautschte Segler sofort abstürzt. Wer ein derartiges Trauma zu bewältigen hat oder wer einfach einmal seine Zeit mit etwas Sinnvollem verbringen will, der ist auf Fold ’n fly richtig.

Alle Papierschwalben der Jugend und auch aktuelle Modelle sind hier dargestellt, auswählbar nach Falt-Schwierigkeitsgrad und Flugeigenschaften. Soll der Flieger eine weite Strecke zurücklegen oder besonders lange in der Luft bleiben? Die Stärke mancher Modelle liegt wiederum in ihren überraschenden Flugmanövern. Die Anleitung hilft Schritt für Schritt, auch mit den raffiniertesten Papierfaltern von früher mitzuhalten – endlich. (agr@ct.de)

Echt heißer Stoff

www.sonnenmaschine-vr.de

www.sternenmaschine-vr.de

Zu Besuch, wo sonst viele Millionen Grad heißes Plasma zu Hause ist: Die technische Beherrschung der Kernfusion könnte irgendwann einmal nahezu unbegrenzt Energie erzeugen und damit drängende Zukunftsprobleme wie den Klimawandel lösen helfen. Wer Einblick in eine dieser hochkomplexen Anlagen sucht, der kann sich jetzt mit einer Virtual-Reality-Brille ungestört zwischen den Forschern im Kontrollraum der Fusionsanlage ASDEX Upgrade umsehen, direkt im Max-Planck-Institut für Plasmaphysik (IPP) in Garching. Über den Link Sonnenmaschine steht dem virtuellen Besucher das begehbare, ringförmige Plasmagefäß offen, wo bereits zeitweilig die Energiequelle der Sonnen gebändigt wird.

Der zweite Link Sternenmaschine öffnet den Zugang in das Plasmagefäß von Wendelstein 7-X im IPP in Greifswald. Von da aus kann der Technikbegeisterte bei seinem virtuellen Besuch zudem die Experiment-Halle durchstöbern sowie die Vorrichtungen für die Mikrowellenheizung, die benötigt wird, um das Plasma auf seine immense Betriebstemperatur zu bringen. Ein gewaltiger technischer Aufwand, den die Rundum-Fotos offenbaren, der aber erst beim Spaziergang mit einer VR-Brille vor den Augen seine ganze Faszination entfaltet. (agr@ct.de)

Platz halten mit Würze

https://baconipsum.com

https://baconmockup.com

https://meettheipsums.com

Lorem Ipsum ist der unbestrittene Platzhirsch unter den Platzhalter-Texten. Für Webentwickler und Layouter ist der Blindtext unverzichtbares Füllmaterial. Sieht aus wie Latein, besteht aber nur aus zusammenhanglosen Fetzen eines Cicero-Textes, die nicht viel bedeuten.

Wer seinen Entwürfen gern die nötige Würze verleihen möchte, der sollte sich Bacon Ipsum anschauen – feinster Platzhaltertext, garniert mit allerlei Barbecue-Vokabular, auf Wunsch mit Extra-Würze: „Spicy jalapeno bacon ipsum dolor amet beef porchetta pork prosciutto shankle.“ Für Entwickler gibt es ein JSON-API und sogar ein WordPress-Plug-in.

Dazu passende Bilder in jedem Format liefert Baconmockup. Wer es lieber vegan mag, der kann sich das WordPress-Plug-in „Dynamic Placeholder Images“ ansehen. Einfach eigene Gemüsebilder hochladen, fertig ist der tierfreundliche Platzhalterbild-Generator.

Viele weitere Blindtext-Vorschläge für jeden Anlass und jede Vorliebe liefert Meet the Ipsums. Während Coffee Ipsum unterschwellig zum Kaffeetrinken verleitet, erinnert Cat Ipsum immer neu an die verspielten Haustiere. Man kann sich von Alien Ipsum oder Zombie Ipsum kontinuierlich beunruhigen lassen oder auf vielfältige Weise den Intellektuellen herauskehren, zum Beispiel mit Nietzsche Ipsum oder Heisenberg Ipsum. Oder man weist Intellektuelles von sich: Wrestling Ipsum! (jam@ct.de)

Kommentieren