c't 26/2018
S. 56
Kurztest
Wasserschadenmelder

Überschwemmungsalarm

Ein kleiner Riss in einem Schlauch, wenig später steht die Küche unter Wasser. Der Wassermelder von Main-IoT funktioniert ganz ohne (W)LAN und löst per Mobilfunk Alarm aus.

Aufmacherbild

Der „Leak Guard“ von Main-IoT hat genau eine Aufgabe: Er fühlt mit einem Feuchtigkeitssensor, ob irgendwo Wasser ausgelaufen ist. Wird es am Fühler feucht, schlägt er Alarm. Zur Verbindung nutzt er das IoT-Netzwerk SigFox, das aktuell ausgebaut wird. Der Server des Herstellers empfängt die Nachricht und ruft eine Telefonnummer an oder sendet eine SMS. Leider gibt es keine anderen Alarmierungsmöglichkeiten wie E-Mail oder Messenger.

Kommentieren