c't 7/2018
S. 22
News
Telekommunikation

5G soll 2019 starten

Die Hersteller bewerben 5G-Technik, die frühestens nächstes Jahr auf den Markt kommen wird.

Die Netzausrüster und Hardwarehersteller rüsten sich für den Start der ersten 5G-Netze. Der Chiphersteller Qualcomm rechnet mit einem Marktstart im kommenden Jahr. Bereits angekündigt für die neue Technik ist der Modemchip Snapdragon X50 5G.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

LTE für Congstar-Kunden

Congstar bietet für zwei Tarife erstmals offiziell eine LTE-Option. Für monatlich 5 Euro Aufpreis erhalten Kunden in den Tarifen „Allnet Flat“ (3 Gigabyte pro Monat, Allnet-Telefonie-Flatrate, 20 Euro) und „Allnet Flat Plus“ (8 Gigabyte pro Monat, Allnet-Telefonie-Flatrate, 30 Euro) eine Datenrate von 50 MBit/s und – viel wichtiger – Zugriff aufs LTE-Netz der Konzernmutter Telekom. Das führt nicht nur zu höheren Datenraten, sondern zu einer viel besseren Abdeckung, weil das LTE-Netz der Telekom in der Fläche viel besser ausgebaut ist als UMTS.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

LTE-Flatrate von der Telekom

Die Telekom bietet einen neuen Mobilfunktarif mit einer echten Flatrate an: MagentaMobil XL kostet 79,95 Euro im Monat und enthält außer der Internet-Flat eine Allnet-Telefonie-Flat. Fürs Roaming im EU-Ausland stehen monatlich 23 Gigabyte zur Verfügung – hier hat die Telekom ihr unternehmerisches Risiko für exzessive Roamingkosten gedeckelt. Die Einrichtungsgebühr beträgt 39,95 Euro, eine zusätzliche SIM-Karte zum Vertrag kostet 29,95 Euro im Monat. (uma@ct.de)

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Bundesregierung will nur noch Glasfaser fördern

Der designierte Chef des Bundeskanzleramts, Helge Braun (CDU), hat eine Kehrtwende bei der Breitbandförderung angekündigt. Künftig soll nur noch der Ausbau mit Glasfaser staatlich gefördert werden. Die auf Kupferkabel basierende Vectoring-Technik würde damit aus der Förderung fallen. Strittig könnte allerdings werden, ob die Glasfaseranteile von VDSL-Ausbauten bis zum Verteilerkasten (MSAN) möglicherweise doch förderfähig sind, da sie die Basis sowohl für einen Kupfer- als auch einen Glasfaserausbau sein können.

Kommentieren