c't 9/2018
S. 188
Story
Callcenter
Aufmacherbild
Illustration: Jan Bintakies, Hannover

Callcenter

Das Erste, was Notker auffiel, war die Melodie im Hintergrund. Sie gehörte zu irgendeinem Computerspiel. Er war sicher, sie schon etliche hundert Mal gehört zu haben, damals vor zwei oder drei Jahren, als er noch mehrere Stunden am Tag gezockt hatte. Ach was, es war vollkommen gleichgültig, was das Opfer gerade spielte. Auf den Anrufer kam es an.

„Hello, Sir? My name is James Wilson, and I’m calling you from the Microsoft Support Center in California. Do you speak English?“ Notker schmunzelte. Er hatte selbst bereits ein Dutzend solcher Anrufe vorgeblicher Microsoft-Mitarbeiter erhalten. Die paar Sekunden, bis der Anrufer sich meldete, waren typisch für ein Callcenter, das mit einem Wahlautomaten arbeitete. Allerdings sprach der Anrufer diesmal nicht mit indischem Akzent. Er klang eher spanisch. Vielleicht stimmte die angezeigte Ländervorwahl 001 und der Anruf kam tatsächlich aus den USA. Schließlich gab es dort zahlreiche sogenannte Hispanics.

Kommentare lesen (1 Beitrag)