c't 9/2018
S. 148
Praxis
Laufwerksüberwachung im lokalen Netz

Vorsorgeuntersuchung im Netz

Warnungen vor Festplattenausfällen in kleinen Netzen

Lokal laufende Diagnose-Software spürt mögliche Festplattendefekte im eigenen PC auf. Mit ein wenig Bastelei lassen sich auch Rechner von Familienmitgliedern und NAS-Festplatten einbeziehen.

Smart-Tools warnen vor möglichen Festplattenausfällen im eigenen PC (siehe „Vorsorgeuntersuchung“ in c’t 6/2018). Einige Leser wünschten sich, auch vor Ausfällen im Heimnetz gewarnt zu werden. Für größere Unternehmen gibt es Verwaltungs- und Überwachungssoftware wie Nagios und Zabbix – diese benötigen jedoch einen eigenen Server und eine gehörige Einarbeitungszeit; für kleine Netze sind sie Overkill. Mit ein wenig Bastelei geht es aber auch mit dem Hard Disk Sentinel und den Smartmontools.

Eine Warnung gleich vorweg: Die Überwachung der Laufwerke schützt nicht vor einem Ausfall. Schleichender Verschleiß ist zwar durch SMART-Abfragen durchaus diagnostizierbar, aber gegen Zufallsausfälle hilft das nicht. Ein Backup aller Daten bleibt weiterhin Pflicht.

Kommentare lesen (1 Beitrag)

Weitere Bilder

Vorsorgeuntersuchung im Netz (1 Bilder)