c't 9/2018
S. 28
News
Netze

Richtfunk-Kit für Gigabit-Ethernet

Die 60-GHz-Bridge Mikrotik Wireless Wire Dish soll 1,5 km drahtlos mit Gigabit-Geschwindigkeit überbrücken.

Mikrotik bringt eine mit 300 US-Dollar sehr günstige Richtfunkanlage heraus: Die „Wireless Wire Dish“ soll mit WLAN-Technik (IEEE 802.11ad) im allgemein lizenzfrei nutzbaren 60-GHz-Band bis zu 1500 Meter bei vollem Gigabit-Ethernet-Durchsatz überbrücken (950 MBit/s netto). An der für kürzere Strecken gedachten Version „Wireless Wire“ konnten wir das kürzlich bestätigen (c’t 8/2018, S. 47).

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Verschlüsselter DNS-Dienst ohne Tracking

Cloudflare, Betreiber eines großen Content Delivery Networks, hat Anfang April 2018 seinen öffentlichen DNS-Dienst unter den Adressen 1.1.1.1 und 1.0.0.1 beziehungsweise 2606:4700:4700::1111 und 2606:4700:4700::1001 aktiviert. Damit tritt Cloudflare in Konkurrenz zu Google (8.8.8.8 und weitere) sowie Quad9 (9.9.9.9 und weitere). Wer dem DNS-Server seines Providers nicht vertraut, kann die Cloudflare-Adressen in die Router-Konfiguration eintragen.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Modularer Router mit OpenWRT

Den Open-Source-Router Turris Mox kann man mit mehreren Modulen an individuelle Bedürfnisse anpassen.

Der tschechische Domainverwalter CZ.Nic hat sein Routerprojekt „Turris Mox“ vorgestellt. Die Besonderheit des Turris Mox ist sein modularer Aufbau: Das Basismodul „Mox A“ bringt eine Doppelkern-ARM-CPU mit 1,2 GHz Taktfrequenz, 512 MByte DDR3-Arbeitsspeicher, 8 MByte SPI-Flash sowie einen Gigabit-Ethernet- und einen USB-3.0-A-Anschluss mit. Der Firmware-Speicher lässt sich per MicroSD-Karte erweitern. Mit einem per SDIO angebundenen 2-Stream-WLAN-Modul kann man das Gerät auch als Access Point nutzen. Ein 64-Pin-Anschluss bringt eine PCIe-2.0-Lane, NBase-T bis 2,5 GBit/s, USB und Strom zu den Erweiterungsmodulen. Für weitere WLAN-Karten, Mobilfunkmodems oder SSDs gibt es das Mox B, das Mini-PCIe-Karten aufnimmt. Mox C enthält vier weitere Gigabit-LAN-Anschlüsse. Für optische Medien bietet Mox D einen SFP-Slot. Der Router steuert maximal ein Modul eines Typs. Switch- (Mox C) und SFP-Modul (Mox D) lassen sich nicht gleichzeitig nutzen.

Kommentieren