c't 3/2019
S. 108
Marktübersicht
Android One
Aufmacherbild

Smartphones schnell und schlank

Was Android One bietet und welche Smartphones es damit gibt

Ein schlankes Betriebssystem und regelmäßige Updates: Das ist das Versprechen von Android One. Das Angebot an Smartphones mit dieser Google-Variante in Deutschland wächst – vom günstigen Einstieg bis zur Oberklasse.

Pures Android ohne Werbe-Apps und Hersteller-Erweiterungen, das zudem lange mit Updates gepflegt wird: Erschwingliche Smartphones, die diese Anforderungen erfüllen, sind rar. Die Betriebssystem-Variante Android One soll das ändern. Zunehmend auch in Deutschland, obwohl Google für Android One einst andere Märkte, hauptsächlich Schwellenländer, ins Auge gefasst hatte. Das größte Angebot an Android-One-Geräten für den deutschen Markt führt derzeit Nokia, auch BQ, HTC, Motorola und Xiaomi haben den Markt für sich entdeckt. LG derweil bietet das G7 One nicht offiziell in Deutschland an.

Android-One-Smartphones entstehen in enger Zusammenarbeit zwischen Hardwarehersteller und Google. Sie laufen mit purem Android und erhalten mindestens zwei Jahre lang Zugang zu den jährlichen Updates auf neue Android-Versionen sowie drei Jahre lang Sicherheitspatches. Im firmeneigenen Blog hatte Google das zuletzt im Februar 2018 versprochen. Und obwohl Google vor Kurzem das Zwei-Jahres-Versprechen von der offiziellen Android-One-Homepage entfernt hat und dort nur noch die Rede von regelmäßigen Updates ist, sei das Versprechen weiterhin gültig, wie Google auf c’t-Anfrage erklärte.

Kommentieren