c't 4/2019
S. 174
Buchkritik
Technikgeschichte

Im Maschinenraum der Digitalisierung

An Büchern zur Geschichte der Digitaltechnik herrscht kein Mangel. Das hat den Technikhistoriker David Gugerli nicht davon abgehalten, ausgedehnte Grabungen in den Archiven zu unternehmen. Seine Darstellung setzt entschieden eigene Akzente.

Die Welt hat eine Art allmählichen Umzug vollführt – so die von Gugerli benutzte Metapher. Seit Mitte des 20. Jahrhunderts sind immer weitere Teile des Lebens, von der Arbeit über die Kultur bis hin zu grundlegenden Entscheidungen über Wohl und Wehe von Menschen, in den Bereich digitaler Prozessierung übergesiedelt.

Kommentieren