c't 4/2019
S. 174
Buchkritik
Unternehmenskultur

Wer ist hier verrückt?

Psychodruck und überbordende Sachzwänge – muss Arbeit im Digitalzeitalter wirklich so aussehen? Fried und Heinemeier-Hansson, die Chefs des Webdienst-Entwicklers Basecamp, werben für ein alternatives Managementmodell.

Das Flaggschiffprodukt des Hauses Basecamp heißt Basecamp und ist eine Web-Anwendung für umfassendes Projektmanagement. Insofern liegt das Thema des Buchs nicht weit entfernt vom technischen „Baby“ der Autoren. Sie betrachten ein Unternehmen ähnlich wie das Produkt einer Software-Entwicklung: Es hat Fehler, die man mithilfe von Tests findet und denen man mit geeigneten Werkzeugen zu Leibe rückt. Üblicherweise sieht die Praxis von Unternehmen selbst im IT-Bereich anders aus: Irgendwann hat man sich auf Prozesse und Abläufe festgelegt und rückt von diesen möglichst nicht mehr ab.

Kommentieren