c't 4/2019
S. 168
Praxis
Linux und macOS parallel

Das Beste beider Welten

Linux und macOS parallel auf Macs installieren

Haben Sie herausgefunden, dass Linux zur Videobearbeitung nichts taugt? Oder suchen Sie eine Alternative zu macOS? Dann installieren Sie doch macOS und Linux nebeneinander und profitieren Sie vom jeweils Besseren.

Die Erkenntnis schmerzt eingefleischte Linux-Enthusiasten: Anspruchsvolle Videobearbeitung mit Schnitt und Effekten ist einfach zu viel für das freie Betriebssystem. Der viel gelobte freie Video-Editor Open Shot scheitert schon daran, einfache Überblendungen ins finale Video einzubetten, und selbst der professionelle Video-Editor DaVinci von Blackmagic Design ist unter Linux eine Zumutung – er beherrscht keines der gängigen Videoformate, die er unter Windows und macOS ganz selbstverständlich importiert.

Mac-Besitzer sind hier klar im Vorteil. Sie haben nicht nur die Wahl, Windows neben Linux zu installieren, ihr Mac ist wortwörtlich für Apples macOS geschaffen. Damit eröffnet sich ein großes Feld professioneller Videosoftware, aber auch zu Grafikwerkzeugen und CAD-Programmen wie Solid Works.

Kommentare lesen (1 Beitrag)