c't 4/2019
S. 142
Praxis
Mini-PC als Router aufsetzen
Aufmacherbild

Stellwerk-Rohbau

Router-Betriebssysteme auf x86-Mini-PCs installieren

Für manche Vernetzer sind Fertigrouter wie die beliebten Fritzboxen ein zu enges Korsett, das sie gern gegen eine Maßanfertigung eintauschen würden. Wir zeigen, wie Sie die Router-Betriebssysteme pfSense und OpenWRT auf erschwingliche x86-Barebones bekommen.

Sie hätten gern VLANs für mehrere logische Netze, um Smart-Home- und IoT-Gadgets aus dem internen (W)LAN herauszuhalten [1]? Oder soll es ein OpenVPN statt des bei Fritzboxen integrierten IPsec-VPN sein? Dann können Ihnen Alternativen wie pfSense oder OpenWRT weiterhelfen, die Sie auf eigene Hardware pflanzen.

Dieser Beitrag schildert detailliert, wie man diese beiden Router-Betriebssysteme auf zwei Systemen installiert, dem für Router-Betrieb ausgelegten Mainboard APU2D4 von PC Engines – im Folgenden kurz APU – und Zotacs Zbox CI329 Nano (Zbox). Wer andere Hardware als Miniserver oder Router einsetzen will, findet ab Seite 146 Hinweise zur Auswahl. Der Artikel ab Seite 150 gibt Tipps zur optimalen Konfiguration für energiesparsamen Betrieb.

Kommentare lesen (11 Beiträge)