c't 4/2019
S. 38
Hintergrund
Trends 2019: Was wichtig wird
Aufmacherbild

Auf dem Weg

Werkzeuge und Neuerungen für den digitalen Alltag

Die Zukunft mag noch fern sein: Auch in den nächsten Monaten erwarten uns einige Updates, die den Weg nach Digitalien ebnen. Zwischen Hype und Hoffnung machen sich alternative soziale Netze, faltbare Smartphones, neue Displaytechniken, erweiterte Infrastruktur-Techniken mehr oder weniger nützlich.

Der Hype um digitale Assistenten (und um KI im Allgemeinen) ist nun doch etwas abgeflaut – auch wenn kaum noch ein Gerät, ein Möbel, ein Gadget ohne digitales Helferlein auskommt. Amazons Alexa oder der Google Assistant sind zwar kaum das, was man sich landläufig als Intelligenz vorstellt, aber für viele doch mittlerweile selbstverständliche Begleiter durch den Tag. Apple hängt mit Siri sehr hinterher. Microsoft hat den Wettstreit wohl aufgegeben, betrachtet Cortana letztlich nur noch als Modul für Alexa oder Assistant.

Dass die digitalen Assistenten noch weit von einer realen KI entfernt sind, bedeutet aber keineswegs, dass die KI-Entwicklung zum Stillstand gekommen ist. Nicht nur die Fortschritte bei den Assistenten selbst sind teilweise frappierend. Auch die Forschung bewegt sich immer weiter, auch ethische Fragen wie etwa moralische Verantwortlichkeit einer künstlichen Intelligenz werden diskutiert und fließen in Forschung und konkrete Projekte ein. Die Entwicklung der KI wird neben dem Ausbau der Infrastruktur ein wichtiger Faktor für die zukünftige Bewältigung unseres digitalen Alltags.

Kommentieren