c't 4/2019
S. 30
Vorsicht, Kunde
Preistransparenz
Aufmacherbild

Teures Detail

Unübersichtliche Tarife bei Pÿur

Einen Internet-Zugang bekommt man heute auch übers TV-Kabel. Im Osten der Republik stößt man da oft auf die Angebote von Pÿur, einer Marke der Tele Columbus AG. Doch bei den verschiedenen Pÿur-Produkten steckt der Teufel mitunter im Detail.

Anja S. ist seit langem Kabelkundin. Mit der gebotenen Leistung war sie zufrieden: Über das TV-Kabel für monatlich 12,82 Euro kam außer dem Fernsehprogramm auch noch das Internet ins Haus. Der „Cablesurf-6000-Tarif“ für 14,95 Euro bot einen maximalen Downstream von 6 MBit/s. Hinzu kam noch 0,95 Euro für die Miete des Modems. Alles in allem zahlte die Familie für TV und Internet 28,72 Euro pro Monat.

Im Oktober 2018 änderten sich die Anforderungen der Familie an den Internet-Zugang: Da ihr Mann vermehrt von zu Hause aus arbeiten konnte, war mehr Bandbreite gefragt. Die Telekom und diverse Wiederverkäufer boten über das ebenfalls vorhandene Telefonkabel lediglich einen Internetzugang mit 16 MBit/s an - kein echter Fortschritt.

Kommentare lesen (1 Beitrag)