c't 5/2019
S. 134
Praxis
Fritzbox mit Node-Red steuern
Aufmacherbild
Bild: Rudolf A. Blaha, Illustrator

Routers Meer

Fritzboxen mit Node-Red auslesen und steuern

Mit Node-Red kann man die heimische Fritzbox vielseitig ins Smart-Home integrieren. Sie hilft bei der Präsenzerkennung, wechselt das Gäste-WLAN-Passwort automatisch und leistet noch viel mehr.

Licht, Heizung und Türsensoren sind typische Geräte für die Heimautomation. Der Router, der im modernen Haushalt eine wortwörtlich zentrale Rolle innehat, bleibt oft außen vor, weil man ihn nur als schnöden Vermittler von Geräten wahrnimmt. Dabei kann man aus einer Fritzbox im Zusammenhang mit Node-Red viel mehr machen. Wenn Sie Node-Red noch nicht kennen, finden Sie eine kurze Einführung unter ct.de/smarthome.

Video: Nachgehakt

Ist das Kind zu Hause? Die Fritzbox verrät es, denn sie weiß, dass sich dessen Handy im WLAN eingebucht hat. Muss man mal eben aus dem Haus, will aber einen wichtigen Anruf nicht verpassen? Kein Problem: Einfach per Klick die Anrufumleitung aufs Handy aktivieren. Gerade in der Werkstatt am Sägen? Wenn das Telefon zu leise ist, kann die Hue-Lampe mit Blinken auf Anrufer aufmerksam machen.

Kommentare lesen (19 Beiträge)

Videos