c't 1/2019
S. 78
Test
Tintendrucker
Aufmacherbild

Foto-Tango

Designerdrucker inklusive Tinte für Fotos vom Smartphone

HPs stylischer Tintendrucker Tango X kommuniziert nur per Funk. Man installiert und bedient ihn per App. Fotos bis 13 × 18 von Mobilgeräten kosten nur das Papier; die Tinte ist im Preis inbegriffen.

Optisch passt der HP Tango X gut ins Wohnzimmer: Auf dem Gehäuse stören weder mechanische Tasten noch ein Display. Die obere Klappe dient hochgeklappt als Papierhalter, der fertige Druck wird nach vorn ausgegeben.

Vor der Papierzufuhr liegen drei Sensorflächen, von denen zwei erst sichtbar sind, wenn die LEDs darunter leuchten. Nur an der Rückseite finden sich zwei mechanische Tasten: eine zum Ein- und Ausschalten und eine zur WLAN-Kopplung. Außer der Stromversorgung gibt es keine Kabelverbindung.

Der anthrazitfarbene Umschlag lässt den Tango X zugeklappt wie ein dickes Buch erscheinen, aufgeklappt dient er als Ablage für die Druckseiten. Mit rund 200 Euro ist der Tango X für einen Drucker dieser Leistungsklasse ganz schön teuer. Für 150 Euro bekommt man den HP Tango ohne X und Edelumschlag.

Kommentieren