c't 10/2019
S. 188
Know-how
Firefox absichern
Aufmacherbild
Bild: Rudolf A.Blaha, Illustrator

URL-Bereinigungen

Firefox-Sicherheitskompendium, Teil 4

Werbeunternehmen können Anwender beim Surfen von Webseite zu Webseite auf die verschiedensten Weisen tracken – zum Beispiel durch Parameter, die sie an URLs anhängen, oder indem sie sie über zwischengeschaltete Umleitungen zum Ziel leiten. Die beiden Add-ons Neat URL und Skip Redirect verhindern diese Maschen.

URLs enthalten oftmals Parameter, die aus Sicht eines Anwenders ein Datenschutz- oder sogar ein Sicherheitsrisiko darstellen. So mag es für Website-Betreiber durchaus interessant sein, zu erfahren, von welcher Quelle die Besucher stammen oder welche Marketing-Kampagne den Besucher zu ihm getrieben hat.

Aus Sicht eines datenschutzbewussten Nutzers ist die Übermittlung solcher Tracking-Merkmale allerdings eine eher unliebsame Zusatzinformation, zumal diese Tracking-Parameter meist auch Datenkraken wie Google unnötigerweise mit zusätzlichen Daten füttern.

Kommentare lesen (5 Beiträge)