c't 11/2019
S. 96
Test
Präsentationssystem
Aufmacherbild

Präsentationspurist

Präsentationssystem Cynap Pure

In Konferenzen, Schulungen, Sitzungen oder im Unterricht sollen die Inhalte von den Geräten der Teilnehmer idealerweise über WLAN auf den Beamer kommen – per AirPlay, Miracast oder Chromecast etwa. Als Vermittler kann hier der Cynap Pure dienen – zu einem Preis, der deutlich unter dem liegt, was man für solche Systeme üblicherweise anlegen muss.

Wer etwas auf einer Konferenz präsentiert, möchte üblicherweise sein eigenes Gerät benutzen – sei es ein Firmen-Notebook oder ein privates Smartphone. Das in der Praxis umzusetzen, erweist sich aber als gar nicht so simpel, wenn beispielsweise mehrere Teilnehmer von Geräten mit unterschiedlichen Betriebssystemen aus präsentieren und miteinander arbeiten möchten.

Passende Lösungen von verschiedenen Anbietern sind zwar auf dem Markt durchaus zu finden, allerdings oft überdimensioniert und teuer. An eben dieser Stelle will das österreichische Unternehmen WolfVision ansetzen, das seinem All-in-One-System Cynap mit der Version „Pure“ zum Listenpreis von 1422 Euro jetzt einen bezahlbaren Ableger spendiert hat.

Kommentieren