c't 11/2019
S. 84
Test
Windows-Tablet
Aufmacherbild

Welcome back

Windows-Tablet Vaio A12 mit schnittstellenreichem Tastaturdock

Die Marke Vaio meldet sich auf dem deutschen Markt zurück. Der Erstling ist ein lautloses Windows-Tablet mit LTE. Wie früher findet man pfiffige Details – und hohe Preise.

Anno 2014 hatte sich Sony weltweit aus dem Notebook-Geschäft verabschiedet [1]. Während die Marke Vaio daraufhin in Europa sowie Nord- und Südamerika verschwand, war sie in Asien weiterhin präsent: Die ehemaligen Sony-Ingenieure haben das Geschäft in kleinerem Maßstab als Vaio Corporation weitergeführt und dazu unter anderem die zugehörige japanische Fabrik übernommen.

Bei den derzeit auf den deutschen Markt kommenden Wiedereinstiegsgeräten – außer dem hier getesteten Tablet A12 gibt es noch das 14-Zoll-Notebook SX14 – handelt es sich denn auch wie eh und je um hochpreisige High-End-Geräte. In diesem Zusammenhang verwirrend: In Europa kümmert sich Trekstor um Vertrieb und Support – ein Unternehmen, das unter eigenem Namen nur im Niedrigpreissegment unterwegs ist. Dies entspricht allerdings weltweit der Vorgehensweise: Die Vaio Corporation hat sich regionale Vertriebspartner gesucht, entwickelt und zertifiziert die Geräte aber weiterhin selbst.

Kommentieren