c't 12/2019
S. 56
Kaufberatung
Mobile Games
Aufmacherbild

Mobile Spaßfavoriten

24 Lieblingsspiele der Heise-Redaktionen – für Zeitvertreib unterwegs und die grauen Zellen

Spiele für Smartphones und Tablets sind doof, billig gemacht und voll mit Werbung und Mikrotransaktionen. Das ist zumindest eine landläufige Meinung. Auf viele der Games für unterwegs mag das zutreffen – bei Weitem nicht auf alle. So oder so stecken Smartphone- und Tablet-Benutzer jede Menge Zeit, Aufmerksamkeit und oft auch Geld in diese Mobile Games – Heise-Redakteure sind da keine Ausnahme.

Obwohl Mobile Games als Videospiele zweiter Klasse verschrien sind, verdienen ihre Anbieter und Entwickler viele Milliarden Euro mit ihnen, den Großteil davon durch In-App-Käufe und Werbung. Abseits von massentauglichen Titeln wie Candy Crush und Clash of Clans gibt es aber auch viele tolle, gut gemachte und faire Spieleperlen, die ohne übermäßig Klicklibunti, Werbung und Mikrotransaktionen auskommen.

Wir präsentieren auf den folgenden Seiten 24 Lieblingsspiele aus den Heise-Redaktionen – aufgeteilt in die Genres Action & Shooter, Arcade & Racing, Adventures, Rollenspiele, AR & VR und Strategie & Rätsel. Mit wenigen Ausnahmen laufen alle Titel auf Android- und iOS-Geräten. Während sich Jan Mahn gern durch den Adventure-Klassiker Baphomets Fluch tippt, treibt sich Jan-Keno Janssen in Virtual Virtual Reality herum oder entspannt beim meditativen Altos Odyssey. Michael Link kniffelt bei Monument Valley⁠ 2 mit Perspektiven und Julius Beineke versucht endlich mal Level 17 bei Pixel Dungeon zu erreichen. Volker Briegleb ballert hingegen auch unterwegs bei PUBG Mobile und Florian Müssig macht, wie viele anderen Kollegen, Jagd auf Augmented-Reality-Monsterchen bei Pokémon Go.

Kommentieren