c't 13/2019
S. 102
Kurztest
Audio-Plug-in

Lautmacher

Mithilfe von KI kitzelt das Plug-in Intensity von Zynaptic mehr Details und Lautheit aus Musik.

Aufmacherbild

Musikproduzenten können Mixe mit Intensity lauter wirken lassen, ohne den messbaren Pegel zu ändern. Möglich macht es eine von der Gesichtserkennung abgeleitete KI, die grobe Strukturen von musikalischen Details trennt. Mit einem Intensity-Regler hebt der Anwender letztere im Mix an, sodass die Musik voller und transparenter wirkt. Ein Bias-Regler bestimt über einen Graphic-EQ den Grad der Detailverstärkungen auf neun Frequenzbändern. Zur besseren Beurteilung gleicht ein CMP-Schalter die Ausgangslautstärke an die des Eingangs an.

Kommentieren