c't 13/2019
S. 61
News
Formel E
Aufmacherbild

E-Autos auf Speed

Technik und Taktik in der Elektro-Rennwagen-Serie Formel E

Ende Mai fuhren auf dem ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof sehr schnelle Elektroautos um die Wette. Bei Rennen der Formel E ist sehr viel IT im Spiel, aber manches wird auf klassische Art gelöst.

Wer jemals bei einem Formel-1-Rennen war, kennt den infernalischen Lärm der Rennwagen, der gepaart mit Benzin- und Gummigeruch zum typischen Flair einer solchen Veranstaltung gehört. Gummi kann man bei den Rennen der Formel E auch riechen, aber die Autos sind deutlich leiser. Die Stimmung an der Rennstrecke war dennoch gut.

Die Formel E ist der Elektromotor-betriebene Ableger der Formel 1. Anders als bei dieser sind alle Fahrer mit den gleichen Wagen unterwegs, einem bis zu 240 km/h schnellen Spark SRT05e. Die Autos der einzelnen Teams unterscheiden sich lediglich im Antriebsstrang, den die Unternehmen selbst entwickeln oder zukaufen dürfen.

Kommentieren