c't 13/2019
S. 45
News
Netze

Modulare Gigabit-Switches

Der Gigabit-Switch KTI KGS-2422 lässt sich nach Wunsch mit unterschiedlich bestückten Portmodulen ausrüsten.

Netzwerk-Admins können den konfigurierbaren Gigabit-Switch KGS-2422 nach Bedarf mit drei 8-Port-Modulen ausrüsten. Die Module gibt es in neun unterschiedlich bestückten Varianten mit RJ45 für Kupferkabel oder SFP-Slots für Glasfasermodule. Bei der Variante KGS-2422-TG stellen zwei zusätzliche SFP+-Slots einen 10-Gigabit/s-Uplink her.

Sie wollen wissen, wie es weitergeht?

Kabel-Fritzbox mit Wi-Fi 6 und Multigigabit-LAN

AVMs Fritzbox 6660 holt bis zu 6 GBit/s im Downstream aus dem TV-Kabel und gibt sie per NBase-T oder Wi-Fi 6 weiter.

Anlässlich der Fachmesse Angacom hat AVM die erste Fritzbox angekündigt, die auf dem LAN-Kabel die Gigabit-Grenze durchbricht: Das Modell 6660 Cable hat neben vier klassischen Gigabit-Ethernet-Ports einen NBase-T-Port für 2,5 GBit/s an Bord. Zwar wären bei NBase-T maximal 10 GBit/s möglich, aber schon die kleine Stufe soll laut AVM für die mittelfristig zu erwartenden Tarife der Kabelprovider genügen.

Kommentieren