c't 14/2019
S. 22
Praxis
Sicher unterwegs: Schutzmaßnahmen
Aufmacherbild

Schutz auf Reisen

Sicher und sorglos unterwegs mit Smartphone, Notebook und Tablet

Hotspot-Angriffe, Tracking, Diebstahl, Datenverlust: Unterwegs leben Ihre technischen Begleiter gefährlich. Treffen Sie die richtigen Schutzvorkehrungen, damit Sie kein leichtes Opfer abgeben!

Sobald man mit dem Rechner das sichere Netz zu Hause oder im Büro verlässt, lauern viele Gefahren, vor denen man sich gesondert schützen muss. Schutzmaßnahmen, die ihn sonst vor dem gröbsten Unheil bewahren, greifen dann nicht mehr. Beispielsweise kümmert es den Windows Defender nicht, dass der „Telekom“-Hotspot, mit dem Sie sich gerade verbunden haben, eigentlich von dem Hotelgast im Nebenzimmer betrieben wird. Der Virenwächter stört sich auch nicht daran, dass Sie gerade in Begriff sind, Ihre PayPal-Zugangsdaten im Klartext über den Äther zu schicken. Das sind zwei Beispiele von vielen.

Unterwegs ist auch die Gefahr groß, dass Ihnen Notebook, Tablet oder Handy geklaut werden. Bestenfalls geht es dem Dieb dabei nur um den Wiederverkaufswert der Hardware auf dem Schwarzmarkt – schlimmstenfalls hat es der Täter auf ihre Daten abgesehen.

Kommentare lesen (1 Beitrag)

Videos