c't 16/2019
S. 90
Test
Foto-Effekte

Foto-Effekte deluxe

Raw-Entwickler DxO PhotoLab 2 plus Nik Collection 2

Effektfilter für Schwarz-Weiß-Umsetzung oder Farbfilmsimulation verpassen langweiligen Raw-Fotos nach wenigen Klicks beeindruckende Looks. Die dafür beliebte, aber betagte Nik Collection hat nun ein Facelifting bekommen.

Die Mode für Foto-Effekte wandelt sich. Der einst angesagte HDR-Look stößt mittlerweile auf Abscheu; entsättigte Bilder mit moderatem Mittelkontrast liegen im Trend, der sich allerdings auch wieder wandeln wird. Qualität und Flexibilität kommen allerdings nicht aus der Mode, weshalb die Nik Collection auch lange nach dem Ableben des Herstellers noch beliebt ist. Nun gehört die Nik Collection zur Software-Firma DxO, die sie im Bundle mit dem Raw-Entwickler DxO PhotoLab 2 für knapp 150 Euro verkauft [1].

Zur Nik Collection gehören sieben Plug-ins: Color Efex Pro stellt allgemeine Farbeffekte bereit, Analog Efex Pro simuliert Techniken aus der Zelluloidära, Silver Efex Pro dient zur Schwarz-Weiß-Umsetzung. Hinzu kommen zur Farbkorrektur das Tool Viveza, fürs Schärfen der Sharpener Pro, zur Reduzierung von Bildrauschen DFine und für die Dynamikerweiterung HDR Efex Pro. Zu den Neuerungen gehört die Effektklasse „En Vogue“ mit 41 neuen Effekten. Außerdem bringen die Plug-ins hochauflösende Grafiken für HiDPI-Displays unter Windows mit.

Kommentieren

Weitere Bilder

Foto-Effekte deluxe (1 Bilder)

Silver Efex Pro punktet mit der Simulation vieler Filmtypen aus der analogen Ära und selektiver Anpassung schwieriger Bereiche.