c't 17/2019
S. 150
Praxis
Touren planen
Aufmacherbild

Plan wagen

Radtouren mit Online-Tools und Apps planen

Beim Auto verlässt man sich aufs Navi, bei Radtouren knobelt man die Strecke besser vorher aus, um kräfte- und zeitraubende Irrwege zu vermeiden. Bei Routenplanern im Netz oder als App muss man aber ihre Eigenarten kennen.

Unnötige Umwege, steile oder schlechte Wege und irreführende Beschilderungen machen aus mancher Radtour eher eine Tortur. Wer – daraus lernend – das nächste Mal alles mit Routenplanern im Voraus austüftelt, kann dennoch Überraschungen erleben: Wegevorschläge weichen voneinander ab, ebenso die Höhenmeterangaben. Touren, die man aus dem Netz lädt, enden in Sackgassen oder werden beim Nachfahren vom Navi oder durch die Navi-App scheinbar willkürlich geändert – offenbar ist das alles nicht so einfach wie ein Schlauchwechsel bei einer Panne.

Radtourennavigation ist anders

Kommentare lesen (1 Beitrag)

Weitere Bilder

Plan wagen (4 Bilder)