c't 17/2019
S. 96
OLED vs
OLED vs. LCD-TV

Meisterwerke

Samsungs LCD-TV 65Q90R und Philips OLED-TV 65OLED903 im Test

Samsung setzt bei seinen teuren TVs auf LCDs, alle anderen großen Hersteller auf OLEDs. Wir lassen die beiden Display-Techniken gegeneinander antreten.

Im Test wollen wir an zwei aktuellen High-End-Fernsehern von Samsung und Philips herausfinden, ob es LCD-TVs mit den OLED-Schirmen inzwischen aufnehmen können. Und wir prüfen, in welchen Bereichen die Flüssigkristalltechnik besser abschneidet als die organischen Kollegen.

Für den 65-Zöller 65Q90R mit 1,65 Metern Bilddiagonale und 4K-Auflösung verspricht Hersteller Samsung deutlich verbesserte Blickwinkel – die Veränderung der Farben, wenn man von der Seite auf den Schirm schaut, war bislang eine unübersehbare Schwäche vieler Samsung-Geräte. Samsung setzt auf die hauseigene VA-Paneltechnik (Vertical Alignment); sie ist für ihren hohen Kontraste bekannt. Andere TV-Hersteller nutzen auch IPS-Panels (In plane Switching); diese gelten als besonders blickwinkelstabil, sind aber nicht ganz so kontraststark.

Kommentare lesen (5 Beiträge)