c't 18/2019
S. 61
News
Tourenportal GPSies

AllTrails schluckt Routenportal GPSies

Das hierzulande beliebte Tourenportal GPSies wird Teil des US-amerikanischen Portals AllTrails. Das bringt auch einige Nachteile mit sich.

Das beliebte Tourenportal GPSies geht ab Mitte August über ins US-Portal AllTrails. Darüber informierte der bisherige Betreiber des Portals, Klaus Bechtold, in einem Newsletter. Die auf gpsies.com gesammelten Touren sollen schon jetzt über die Seite alltrails.com abrufbar sein.

Die größte Änderung: Im Unterschied zu GPSies ist der Download von Tourendaten anderer Nutzer nur mit einem Pro-Abo (30 Euro pro Jahr oder 60 Euro für 3 Jahre) zu haben. Bei GPSies war der kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Wer bislang die GPX-Daten für geplante Wanderungen oder Ausfahrten via GPSies an seine Begleiter verteilt hat, muss also umdenken.

Ein erster Test ergab, dass AllTrails zurzeit nicht so mächtig ist wie GPSies. Einige der GPSies-Funktionen sollen in AllTrails integriert werden, etwa die Konvertierungsmöglichkeiten und eine bessere Routenberechnung. Klaus Bechtold will den Übergang noch wenigstens ein halbes Jahr lang begleiten.

Das Portal AllTrails wurde 2010 gegründet und ist in den Händen der Kapitalgesellschaft Spectrum Equity (weitere Investments unter anderem: Prezi, Jimdo, Bitly). Bislang soll AllTrails rund 90 Millionen Kilometer erfasste Routen und mehr als 10 Millionen registrierte Benutzer haben. Offenbar ist AllTrails auf Einkaufstour. Die Betreiber gaben erst am 18. Juli bekannt, ebenfalls das Portal trails.com aquiriert zu haben – wie zuvor das britische Portal iFootpath im April.

Klaus Bechtold betrieb GPSies als Hobbyprojekt seit 2006. Er finanzierte es zuerst aus eigener Tasche, aktuell durch Spenden und Kooperationen und Werbung.

Der Datenübernahme beim Umzug kann man widersprechen, einige stört, dass die AllTrails-Server in den USA sind. Wer nicht zu AllTrails wechseln will: Als Alternativen drängen sich unter anderem Outdooractive und Komoot auf, für den GPX-Download sind beide Portale anmeldepflichtig, einige Funktionen sind ebenfalls kostenpflichtig. Wie Sie nach dem Download Ihrer Tracks aus der Sammeldatei wieder getrennte Tracks machen, beschreiben wir auf Seite 170. (mil@ct.de)

Kommentieren