c't 19/2019
S. 90
Test
WLAN-Repeater
Aufmacherbild

Neue Fritzpeater

AVM Fritz-Repeater 1200: Kompakt, aber flott

Kleiner ist manchmal besser: AVMs Fritz-Repeater 1200 schickt sich an, seinen voluminöseren Vorgänger 1750E abzulösen.

Mit dem Fritz-Repeater 1200 ist AVM das Kunststück gelungen, auf unserem WLAN-Test-Parcours aus weniger MIMO-Streams – zwei statt drei – gleich hohen, manchmal sogar etwas höheren Nettodurchsatz herauszuholen als mit dem großen Bruder 1750E.

Im kompakten Gehäuse des 1200ers sitzt ein WLAN-Chip, der über zwei Antennen gleichzeitig in beiden WLAN-Bändern funkt. Er kommt auf maximal 300 MBit/s brutto bei 2,4 GHz und 867 MBit/s im 5-GHz-Band. Der ältere 1750E kann hingegen drei Antennen nutzen (450 beziehungsweise 1300 MBit/s). Er ist damit nominell anderthalb mal so schnell.

Kommentieren