c't 19/2019
S. 92
Kurztest
Spieler-Grafikkarten

Doppel-Puls-Karten

Sapphires Spielergrafikkarten der Pulse-Reihe gibt es ab sofort auch mit dem Grafikchip Radeon RX 5700. Beide Modelle sind etwas schneller und leiser als die Referenzkarten von AMD.

Aufmacherbild

Spieler haben mit der Radeon RX 5700 und 5700 XT seit knapp zwei Monaten wieder eine lohnende Alternative zum Marktführer Nvidia GeForce. Sie bieten genug Power für flüssiges Spielen in WQHD-Auflösung mit 2560 × 1440 Pixeln und steuern Displays bis zur 8K-Auflösung mit 60 Hz an. Praxisrelevantere 4K-Monitore werden mit 144 Hertz, Hochkontrastdarstellung (HDR10) und FreeSync2 HDR bedient. Außerdem greifen sie dem Prozessor bei Wiedergabe und Encoding der verbreitetsten Videoformate wie H.264/265 und VP8/9 unter die Arme.

Kommentieren

Weitere Bilder

Doppel-Puls-Karten (1 Bilder)

Im wahrsten Sinne des Wortes unter der Haube unterscheiden sich die Kühler von Sapphires Pulse RX 5700 und 5700 XT - letztere hat zwei Wärmerohre mehr.