c't 21/2019
S. 172
Buchkritik
IT erklären

Technikwissen gekonnt herüberbringen

Gut gewusst ist halb erklärt? Irrtum. Wer technische Zusammenhänge vermitteln will, tut gut daran, außer Daten und Fakten auch Sprachstil und Schreibkunst nicht zu vernachlässigen. Blogger, Handbuchautoren, Tester, Dozenten und andere IT-Erklärer profitieren von Czeschiks und Lindhorsts Arbeitsbuch.

Ob Dating-App, Datenbank oder Saugroboter: Wo immer es um Technik geht, spielen auch Texte eine Rolle. Sie sollen ihren Lesern möglichst ohne unnötige Hürden Bedienung, Vorzüge oder Knackpunkte nahebringen. Christina Czeschik und Matthias Lindhorst finden: „Unsere Gesellschaft braucht mehr Texte über IT, die für die unterschiedlichsten Zielgruppen geschrieben sind – und deren Lektüre Spaß macht!“ Ihr Buch bildet selbst ein gutes Beispiel dafür: Es vollführt in elf Kapiteln einen Streifzug durch ein breites Spektrum von Problemen und Lösungen – und es liest sich ausgesprochen amüsant.

Kommentieren