c't 22/2019
S. 104
Praxis
Budget-Spielerechner
Aufmacherbild

Gib mir Spielspaß!

Bauvorschlag für einen günstigen Spiele-PC für Full HD

Viel Spielspaß für wenig Geld: Unser Bauvorschlag für einen 500-Euro-PC stellt aktuelle Spiele in Full-HD-Auflösung ohne Ruckler dar.

Die Talfahrt der SSD- und Speicherpreise, der Druck auf Intel durch AMDs neue Prozessoren und der Preiskampf im Grafikkartenmarkt machen es möglich: Obwohl wir ihn weiter verfeinert haben, liegen die Teilekosten unseres Bauvorschlags für preisbewusste Spieler bei etwas über 500 Euro – das sind gut 100 Euro weniger als letztes Jahr [1]. Dafür bekommt man einen Quad-Core-Prozessor, 8 GByte RAM, eine schnelle NVMe-SSD mit 500 GByte und eine Radeon RX 570. Hinzu kommen eine Versandkostenpauschale von 25 Euro sowie gegebenenfalls der Preis für eine Windows-Lizenz, die man beim nächsten Lebensmitteleinkauf für 40 Euro mitnehmen kann [2].

Bei der Komponentenwahl gab es dieses Mal gleich mehrere erfreuliche Überraschungen. Die erste betraf die CPU: Beim Durchforsten des Preisvergleichs fanden wir den günstigen i3-9100F. Dass er als F-Version keine Grafikeinheit hat, stört nicht weiter, da wir ohnehin eine spieletaugliche Grafikkarte einstecken.

Kommentieren