c't 25/2019
S. 132
Praxis
Blender-Workshop: Oberflächen
Aufmacherbild

Farbe ins Spiel bringen

Blender-Workshop, Teil 3: Glänzendes Porzellan und Massivholz

Mit Blender können Sie virtuellen Gegenständen ein sehr real anmutendes Äußeres verpassen. Machen Sie aus einem grauen Etwas eine glänzende Kaffeetasse und geben Sie Ihrer Spielzeugeisenbahn eine Holzoberfläche.

In den ersten beiden Teilen des 3D-Workshops mit Blender haben Sie zwei Modelle angefertigt: eine Spielzeugeisenbahn und eine Tasse. Diese sind im 3D-Viewport schon ganz nett anzusehen. Damit sie als realistisch durchgehen, fehlt ihnen aber noch so einiges.

Die Spielzeugeisenbahn könnte etwas Farbe gebrauchen und die Tasse wäre mit einem glänzenden Porzellan-Look deutlich ansehnlicher. Daher dreht sich dieser Artikel komplett um Äußerlichkeiten beziehungsweise Oberflächen und wie Sie deren Beschaffenheit beeinflussen. Nebenbei erfahren Sie, wie Sie Modelle und sonstige Daten zwischen verschiedenen Blender-Dateien austauschen.

Den Anfang soll das Porzellanmaterial machen. Laden Sie dafür die Datei mit der Tasse. Falls Sie den ersten und zweiten Teil verpasst haben, können Sie die Datei unter ct.de/ycpu herunterladen. Alternativ können Sie alles Folgende auch mit Suzanne durchführen, dem Affenkopfmaskottchen von Blender, das Sie über das Menü Add/Mesh/Monkey in den Arbeitsplatz einfügen.

Kommentare lesen (3 Beiträge)