c't 25/2019
S. 128
Praxis
Fritzbox

Wechselschritt

Fritzbox: Internet-Fallback optimieren

Gängige Fritzboxen lenken den Internet-Verkehr schnell auf einen LTE-Stick um, wenn DSL mal ausfällt. Aber wenn DSL wieder funktioniert, warten sie 30 Minuten lang, bevor sie es nutzen. Ein einfaches Perl-Skript gibt der Box einen Schubser.

Viele aktuelle Fritzbox-Modelle nutzen für den Internet-Zugang einen LTE-USB-Stick, wenn die DSL-Verbindung mal ausfällt; dafür braucht man neben einem geeigneten Stick lediglich eine passende SIM-Karte. Empfehlenswert sind Prepaid-Tagestarife, die es schon für unter 5 Euro gibt. Dazu zählen etwa Telekom Data PrePaid S mit 500 MByte für 2,95 Euro pro Tag und AldiTalk S mit 1 GByte für 2 Euro pro Tag.

Der Wechsel vom DSL- auf den Mobilfunkweg (Fallback) erfolgt automatisch, wenn die DSL-Verbindung mindestens etwa 4 Minuten lang fehlt. Diese Frist erscheint sinnvoll, denn die DSL-Synchronisation kann auch mal für wenige Sekunden oder ein, zwei Minuten wegbrechen, sodass dann ein Wechsel auf LTE voreilig wäre.

Kommentare lesen (3 Beiträge)