c't 5/2019
S. 59
News
Linux

Lutris importiert Spiele von GOG.com & Co.

Mit wenigen Mausklicks importiert Lutris unter Linux zahlreiche Spiele von verschiedenen Anbietern.

Die Linux-Software Lutris vereint sämtliche Spiele auf einer grafischen Oberfläche, egal ob sie über die Paketverwaltung, über Steam oder auf anderem Weg eingerichtet wurden. Selbst alte Retro-Schätzchen für C64, Atari & Co. bindet die Software ein und installiert den passenden Emulator.

Die neue Version 0.5 kann erstmals direkt Spiele von der Online-Plattform GOG.com importieren. Windows-Spiele, die nur mit der Hilfe von Wine oder der Windows-Version von Steam laufen, kann das Programm ebenfalls einrichten. Dabei verwaltet das Open-Source-Tool verschiedene Wine-Versionen und übernimmt die Installation des Windows-Steam-Clients. Lutris beherrscht nun auch die Installation von CAB-Komponenten, die Unterstützung für die Windows Media Foundation liefern.

Bereits installierte Spiele lassen sich in Lutris einfach importieren. Weitere richtet man mithilfe von Community-Skripten von der Projekt-Website ein. Die dazu praktische Suchfunktion wurde mittlerweile ins Programm integriert. Lutris 0.5 steht auf der Projekt-Website zum Download bereit. Für einige Distributionen gibt es Paketquellen. (lmd@ct.de)

Kommentieren