c't 9/2019
S. 88
Test
IP-Videoüberwachung

Cloudauge

IP-Kamera für Profis: Cisco Meraki MV12W

Die neue IP-Kamera MV12W von Cisco Meraki soll den Aufwand für professionelle Videoüberwachung deutlich reduzieren, indem sie die Konfiguration und Bedienung in die Cloud verlagert.

Videoüberwachung in gewerblichen Einrichtungen bringt meist komplexe Installationen und größeren Wartungsaufwand mit sich. Alle Bestandteile bedürfen regelmäßiger Kontrolle, inklusive Austausch defekter Netzwerkrekorder-Festplatten – das geht ins Geld.

Die MV12W soll diese Kosten deutlich reduzieren: Die Kamera wird komplett online über Merakis Dashboard verwaltet – eine Webseite, die betriebssystemunabhängig im Browser funktioniert. Mehr als eine Internetverbindung braucht die MV12W-HW nicht, denn mit 256 GByte internem Speicher beherbergt sie die Videodaten einfach selbst.

Kommentieren