c't 13/2020
S. 76
Test & Beratung
USB-Messadapter

Lade-Trickser

USB-Messadapter mit eigenem PD-Chip

Der USB-Messadapter Qway U2p ­protokolliert Ladeströme und ­-spannungen, kennt alle aktuellen Schnellladeverfahren und simuliert sogar Power-Delivery-Gegenstellen.

Von Rudolf Opitz

Kleine und günstige USB-Messadapter aus China eignen sich gut zum Kon­trollieren von Ladevorgängen bei Smartphones, Powerbanks und anderen mobilen Geräten mit USB-Ladeanschluss. Sie zeigen Strom und Spannung an und summieren die Energieübertragung eines Lade-/Entladevorgangs in Wattstunden und ­Milliamperestunden – praktisch zum ­Akku-Prüfen. Der Messadapter U2p für 38 Euro kann noch viel mehr.

Der Qway U2p besteht aus drei verschraubten Platinen, wovon die obere ein 4,8-Zentimeter-Farbdisplay trägt. Rechts und links sind USB-A-Buchse und -Stecker angebracht, am unteren Rand gibt es zwei USB-C-Buchsen sowie eine für Micro-­USB-Stecker und einen winzigen Schalter. Über eine weitere Mikro-USB-Buchse (USB-HID) am oberen Rand lässt sich der Adapter mit einem PC verbinden. Dort findet man auch vier Mikrotasten.

Kommentare lesen (1 Beitrag)