c't 17/2020
S. 142
Praxis
Besser mailen
Bild: Albert Hulm

Donnervogel-Tuning

So holen Sie mehr aus Thunderbird heraus

Einige Standardeinstellungen ­bremsen den beliebten Mailer ­Thunderbird unnötig aus. Mit ­unseren Tipps und Tricks machen Sie dem Client Beine und er-leichtern sich die tägliche ­Arbeit.

Von Holger Bleich

Beim E-Mail-Programm bestimmt der Gewöhnungseffekt das Verhalten: Wenn es keinen wirklich gravierenden Grund gibt, wechseln Nutzer nur sehr ungern ihren Client. Und in keinem anderen Land haben sich so viele Menschen für den quelloffenen und kostenlosen Thunderbird entschieden wie in Deutschland. Nach Angaben von Philipp Kewisch, dem Vorsitzenden des Thunderbird Councils, zählt Mozilla derzeit weltweit rund 30 Millionen aktive Installationen, allein fünf Millionen davon hierzulande – Tendenz steigend.

Keine Statistiken gibt es dazu, wie viele Nutzer den Mailer jahrelang mit den Voreinstellungen anwenden, mit denen er auf den Rechner kam. Es dürften viele sein, und das ist schade. Denn die größte Stärke der über lange Jahre gereiften Mail-Software liegt in ihrer Flexibilität. Sie lässt sich je nach Gusto auf Tempo oder Komfort trimmen und in nahezu jede Umgebung einpassen. Wer sie mit der Tastatur statt mit Mausklicks bedient, kann noch schneller agieren. Fehlt etwas, findet sich oft ein passendes Add-on, mit dem Thunderbird um die gewünschte Funktion ergänzt wird.

Kommentare lesen (2 Beiträge)