c't 2/2020
S. 82
Test & Beratung
Notebook
Aufmacherbild

Business-Fliegengewicht

Edel-Notebook HP Elite Dragonfly mit LTE und langer Laufzeit

HP verspricht für sein 13,3-Zoll-Notebook Elite Dragonfly sehr lange Laufzeiten und weniger als ein Kilogramm Gewicht. Man bekommt allerdings nicht beides zusammen.

Geringes Gewicht und lange Laufzeit stehen ganz oben auf der Anforderungsliste, wenn man ein Notebook tagtäglich mobil betreibt. HPs neues Edel-Notebook Elite Dragonfly erfüllt diese Kriterien: Wir haben Akkulaufzeiten von bis zu 21 Stunden bei einem Gewicht von 1,1 Kilogramm gemessen. Das ist zwar weniger als beim inoffiziellen Vorgänger Spectre Folio, doch dafür ist hier jetzt ein kräftiger Quad-Core an Bord und kein langsamer, auf Energieeffizienz getrimmter Doppelkern mehr [1]. Dass das Notebook einen Prozessor der achten und nicht der neueren zehnten Core-i-Generation nutzt [2], liegt an der Tatsache, dass das Elite Dragonfly als Business-Gerät mit Fernwartung und langer Verfügbarkeit konzipiert ist.

Bei geringer Systemlast ist wiederum nicht der Prozessor entscheidend, sondern der Energieverbrauch der restlichen Komponenten – allen voran das Display: In der getesteten Ausstattungsvariante ist ein blickwinkelstabiles 1-Watt-IPS-Panel eingebaut. Dadurch und durch weitere Optimierungen schluckt das Notebook im Akkubetrieb bei geringer Systemlast und auf innenraumtaugliche 100 cd/m2 abgedunkeltem Bildschirm nur rund 2,7 Watt – wohlgemerkt im Betrieb und nicht etwa im Standby.

Kommentieren