c't 20/2020
S. 30
Titel
c't-Security-Checkliste: Onlinebanking
Bild: Andreas Martini

Geldwerter Schutzvorteil

Security-Checkliste Online-Banking

Auf Ihrem Bankkonto liegt Ihr Geld – logisch, dass ­Betrüger und Cyberkriminelle scharf darauf sind. ­Absolute Sicherheit gibt es beim Online-Banking nicht, aber Sie können es Kriminellen extrem schwer machen.

Von Markus Montz

☑ Transaktionen checken

Fast alle Überweisungen erfordern eine Zwei-Faktor-Authentifizierung. Checken Sie bei Online-Überweisungen auf beiden Geräten oder Kanälen in der Anzeige jeweils Empfänger-IBAN und Betrag, bevor Sie eine Überweisung freigeben. Diese Kontrollmöglichkeit schreibt die Zweite Europäische Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) Ihrer Bank vor [1]. Vergleichen Sie die IBAN und den Betrag auch mit der Angabe auf der Rechnung, wenn Ihnen eine vorliegt. Und natürlich gilt wie überall: Wählen Sie starke Passwörter oder Passphrasen!

☑ Banking virenfrei

Banking mit dem PC oder Smartphone ist nur sicher, wenn das System frei von Schadsoftware ist. Sorgen Sie auf einem Windows-PC dafür, dass ein Virenscanner mit aktuellen Updates mitläuft – der bei Windows 8.1 und 10 mitgelieferte Defender bietet hinreichenden Schutz (siehe auch Seite 21). Laden Sie Anwendungen aus dem Netz nur auf seriösen Websites herunter. Prüfen Sie alle Mail-Anhänge sorgfältig, auch von scheinbar bekannten Absendern. Achten Sie auf dem Smartphone darauf, allgemein nur Apps aus vertrauenswürdigen Quellen zu installieren. Im Zweifel ist das bei Android der Google Play Store und bei iOS der App Store.

Kommentieren