c't 3/2020
S. 168
Praxis
c't-Raspion

Langzeitbeobachtungen

c’t-Raspion erweitern: ntopng speist Datenbank

Unser in c’t 1/2020 vorgestelltes Projekt c’t-Raspion hilft dabei, die Geschwätzigkeit von Geräten im Netzwerk live zu beurteilen. Mit ein paar Handgriffen lässt es sich erweitern, um solche Daten langfristig zu sammeln und auszuwerten.

Eine wichtige Rolle in unserem c’t-Raspion spielt die Software ntopng, die Netzwerkverkehr live beobachtet und in Form von Flows sichtbar macht. In der Pro- und Enterprise-Ausgabe lernt ntopng diese Daten auch in einer Datenbank zu speichern, sodass man sie über längere Zeiträume auswerten kann. Die Firma ntop stellt c’t-Lesern auf Anfrage eine sechs Monate lauffähige Pro-Ausgabe zur Verfügung. Das Folgende erklärt, wie Sie dazu die Konfiguration des c’t-Raspion ändern müssen und was Sie dann zusätzlich mit dem Projekt anstellen können.

ntopng pimpem

Kommentare lesen (1 Beitrag)