c't 13/2021
S. 28
Titel
Microsoft-Konto: Windows ohne Konto
Bild: Andreas Martini

Zurück in die Kiste!

Windows ohne Microsoft-Konto nutzen

Sie verwenden Windows, wollen sich aber nicht mit einem Microsoft-Konto, sondern mit einem herkömmlichen lokalen Konto daran anmelden? Das geht, ­obwohl Microsoft es gern anders hätte: Windows versucht immer mal wieder, Ihnen das Umstellen der Anmeldung unterzujubeln. Doch Sie können sich dagegen wehren.

Von Axel Vahldiek

Schon während der Installation ­versucht Windows 10, Sie zum Einrichten eines Microsoft-Kontos zu überreden. Im laufenden Betrieb setzt Windows die Versuche fort: Immer mal wieder erscheinen Nachfragen, ob Sie sich nicht doch endlich mit einem Microsoft-­Konto anmelden wollen. Doch auch wenn Microsoft Ihnen das gerne einreden ­wür­de: Um Windows zu nutzen, brauchen Sie kein Microsoft-Konto. Sie können stattdessen ein herkömmliches lokales Benutzerkonto verwenden. Falls Sie sich gar nicht so sicher sind, welche Art von Konto Sie verwenden wollen: Der Artikel auf Seite 18 stellt die Vor- und Nachteile des Microsoft-Kontos vor.

Das Nachfolgende erläutert zuerst, wie Sie Windows 10 ohne Microsoft-Konto installieren. Anschließend geht es um den laufenden Betrieb: Sie erfahren, wie Sie neue, lokale Benutzerkonten hinzu­fügen, wie Sie bereits vorhandene Konten von Microsoft-Konto zu lokalem Benutzerkonto umstellen, welche Apps Sie aus dem Store nutzen können und wie Sie verhindern, dass Mitbenutzer des PCs die Anmeldung auf ein Microsoft-Konto umstellen. Den Abschluss bildet ein besonders rabiater Handgriff, mit dem Sie die Anmeldung an Microsoft-Konten fast komplett lahmlegen.

Kommentare lesen (4 Beiträge)