c't 20/2021
S. 76
Test & Beratung
Komplett-PC

Spartanischer Legionär

Komplett-PC für Spieler: Lenovo Legion T5 26AMR5

Ein Komplett-PC mit Ryzen-5700G-Achtkernprozessor, GeForce RTX 3060, 16 GByte RAM und 512 GByte NVMe-SSD für 1199 Euro – wo ist da der Haken? Es ist nicht nur das fehlende Betriebssystem.

Von Carsten Spille

Nicht jeder schraubt seinen PC selbst zusammen. Manch einer kauft die Hardware lieber mit Funktionsgarantie aus einer Hand. Und wegen der überteuerten Grafikkarten ist ein Gaming-Komplett-PC derzeit keine so schlechte Idee, da er meist ohne den horrenden Preisaufschlag für die Grafikkarte verkauft wird.

Noch vor dem offiziellen Verkaufsstart des Ryzen 7 5700G mit integrierter Grafik an PC-Bastler gab es Komplett-PCs mit diesem achtkernigen Kombiprozessor zu kaufen. Im Legion T5 26AMR5 kombiniert Lenovo ihn mit einer GeForce RTX 3060. Die ist einzeln immer noch unerhört teuer. Im Verbund mit dem genannten Prozessor, 16 GByte DDR4-Arbeitsspeicher und einer schnellen NVMe-SSD mit 512 GByte Kapazität klingt der Preis von 1199 Euro für den Legion T5 26AMR5 daher so verlockend, dass wir zuschlugen. Einen Test der AMD-APU haben wir bereits in [1] abgedruckt, einen Test der GeForce RTX 3060 gab es ebenfalls [2]. Durch die Wahl des 5700G ist das gesamte System inklusive Grafikkarte allerdings auf PCI Express 3.0 beschränkt, was aber keine fühlbaren Auswirkungen auf den Normalbetrieb hat.

Kommentieren