c't 9/2021
S. 160
Praxis
Inzidenz-Ampel
Bild: Albert Hulm

Corona-Ampel

Inzidenzen vom RKI abrufen und automatisch auswerten

Die 7-Tage-Inzidenz ist einer der Fachbegriffe der Epidemiologie, die vor einem Jahr kaum einer kannte. Die Politik nutzt ihn immer wieder, um Regeln fürs Öffnen und Schließen von ­Geschäften, Dienstleistern und Schulen zu erlassen. Da der Wert so wichtig ist, soll Software ­automatisch auf diesen Wert ­zugreifen – zum Beispiel für eine PHP-Inzidenzampel auf der Homepage.

Von Jan Mahn

Machen wir uns nichts vor: Die gespannten Blicke auf die Inzidenz­zahlen des Robert-Koch-Instituts werden viele Berufsgruppen noch einige Zeit begleiten. Ob man seinem Beruf am nächsten Tag wie gewohnt nachgehen, die Kinder in die Schule schicken und sich die Haare schneiden lassen kann, hängt ja aktuell davon ab, ob in der Region Schwellwerte für die 7-Tage-Inzidenz (Anzahl der Fälle in den letzten sieben Tagen pro 100.000 Einwohner) unterschritten wurden. Auf vielen Homepages von Unternehmen, Vereinen und Schulen findet man daher immer öfter von Hand aktualisierte Hinweise, welche Regeln aktuell gelten.

Damit die Hinweise nicht ständig veralten, sollte lieber ein Computer diese Information auswerten und die geltenden Regeln automatisch darstellen. Eigentlich keine komplexe Aufgabe, wenn man erst mal die Daten in maschinenlesbarer Form zur Verfügung hat. Mitte März landete diese Frage durch Zufall auch in meinem Mailpostfach. Kann ja so schwer nicht sein, eine kleine Inzidenzampel für eine Homepage zu bauen, dachte ich mir, und begab mich auf die Suche nach Datenmaterial.

Kommentare lesen (30 Beiträge)