c't 19/2022
S. 162
Praxis
Mac-Automatisierung

Bunch spricht Klartext

Arbeitsumgebungen auf dem Mac konfigurieren

Mit der kostenlosen Mac-App Bunch automatisieren Sie Aufgaben, die sonst mitunter viele Klicks bräuchten – das klappt auch klickfrei zu festgelegten Uhrzeiten. Wir zeigen, wie Sie Bunch-Dateien im Texteditor erstellen, um auf Knopfdruck individuelle Abläufe zu starten oder zu beenden.

Von Immo Junghärtchen

Arbeitstage unterteilen sich in Phasen, in denen man unterschiedliche Programme benötigt. Morgens gehören vielleicht Kalender, Mailprogramm sowie Kontakte-App zum Standard. Später arbeitet man weiter am laufenden Projekt und öffnet dafür beispielsweise Finder-Fenster mit unterschiedlichen Ordnerpfaden, diverse Projektdateien und Protokolle sowie Webseiten im Browser.

Während man für die frühmorgendliche Orga-Runde drei Klicks braucht, wird spätestens bei der Projektarbeit deutlich, dass man den Mauszeiger ganz schön viel durch die Gegend bewegen muss, bevor die Arbeitsumgebung hergerichtet ist. Mit einem zuvor angelegten Bunch – so nennen sich die Konfigurationen der gleichnamigen App – reduziert sich der jeweilige Vorgang auf zwei Klicks: Icon anklicken, Bunch-Datei auswählen.

Kommentieren