Make Magazin 3/2017
S. 74
Anleitung
Aufmacherbild

Plastic Souls – ein Klang-Kunstwerk

Strände auf der ganzen Welt sind unter Plastikmüll begraben. Das hat den Klangkünstler und Autor dieses Artikels dazu veranlasst, Plastic Souls zu kreieren: ein schwimmendes Musikinstrument, das vollständig aus Kunststoffabfällen von Stränden besteht. Die Wellen des Meeres fungieren als Musiker. Diese Anleitung zeigt, wie man sich seine eigene Upcycling-Wellenorgel aus am Strand angespültem Plastikmüll baut und wie man einen dafür benötigten Plastikflaschen-Schneider und Orgelpfeifen aus PVC-Rohr herstellt.

Die Idee von Plastic Souls ist es, Menschen auf der ganzen Welt zu motivieren, diese Instrumente zu bauen und sich so daran zu erinnern, wie viele Kunststoff-Abfälle sich an den Stränden und in den Meeren und Ozeanen befinden.

Ein mäßig mit Müll bestückter Strand

Das Instrument wird als schwimmende Insel konstruiert, die mit Stöcken zusammengehalten wird. Als Schwimmkörper kommen große dickwandige Flaschen oder Kanister zum Einsatz. Die Wellen des Meeres oder eines Flusses treiben Wasser in bodenlose Flaschen, wodurch die Luft im Flaschenbauch in die Orgelpfeifen geblasen wird.Um alles zusammenzuhalten, werden aus Plastikflaschen hergestellte Schnüre verwendet. Das Rohmaterial kann man an verschmutzten Stränden finden. In eher kontinentaleren Gegenden stößt man auf Plastikflaschen und vielerlei brauchbaren Müll vor allem an Straßenrändern. Alternativ lassen sich die benötigten Materialien auch vom Hausmüll abzweigen.

Videos