Technology Review 9/2016
S. 23
Am Markt

Haushalt

Knöpfe fürs Smart Home

Wer sein Heim mit intelligenten Systemen ausstattet, kämpft anschließend oft mit der komplexen Bedienung und Steuerung. Wer indes ein Smart-Home-System des Herstellers Fibaro installiert hat, kann nun ein äußerst simples Steuergerät nachkaufen: Es heißt „The Button“ und ist ein großer farbiger Druckknopf, den man auf Tischen oder an Wänden anbringen kann. Einmal programmiert, lassen sich verschiedene Funktionen auslösen.

So kann man etwa mit einem Tastendruck das Licht ausschalten, mit zwei Klicks einen Ventilator aktivieren und mit drei Klicks den Fernseher. Denkbar sind auch Notruffunktionen, bei denen ein Druck auf The Button eine Nachricht an das Smartphone eines Angehörigen sendet.

Ähnlich wie ein Knopf sieht auch der KlikR von Fillony aus. Mit ihm lassen sich die Geräte infrarotgesteuerter Unterhaltungselektronik oder auch Klimaanlagen per Smartphone und Tablet ansteuern. Dazu wird der KlikR mit seinem Infrarotsender einfach in der Nähe des entsprechenden Geräts platziert. Zur Regelung wird eine App für iPhone und Android benutzt, die über verschiedene Profile verfügt, sodass man nicht jeden Knopf einzeln programmieren muss.

Produkt: The Button Hersteller: Fibaro Preis: 48 Euro Link: goo.gl/MqMHWJ

Produkt: KlikR Hersteller: Fillony Preis: 29 Dollar Link: www.klikr.mobi

3D-Druck

Stift recycelt Plastik

3D-Druck-Stifte, die mit etwas Geschick kleine Kunststoffobjekte produzieren, gibt es schon seit einigen Jahren. Sie funktionieren ähnlich wie Heißklebepistolen. Allerdings braucht man dazu in der Regel spezielles und entsprechend teures Rohmaterial. Der 3D Pen von Renegade kann hingegen mit vielen verschiedenen Kunststoffarten umgehen, auch mit Recycling-material. Er nimmt zum Beispiel klein geschnittene PET-Flaschen und PE-Tüten an. Renegade liefert eine Spezialschere mit, die das Ausgangsmaterial auf das passende Format zerkleinert, damit es in den Stift passt. Alternativ liefert der Hersteller auch vorgeschnittene Flaschenstreifen in verschiedenen Farben. Sie fallen mit 20 Dollar für 500 Gramm deutlich billiger aus als reguläres 3D-Drucker-Filament. So will Renegade vermeiden, dass Kreative noch mehr Plastikmüll produzieren.

produkt:3D Pen hersteller: Renegade preis: 100 Dollar Link: renegade3dpen.com

HAUSHALT

Toaster mit Durchblick

Der transparente Toaster des britischen Herstellers Morphy Richards ist mehr als eine nette Design-Idee: Durch das Sichtfenster lässt sich ohne aufwendige Trial-and-Error-Versuche die richtige Bräunung ermitteln. Möglich macht dies eine Glaskeramik namens Nextrema des deutschen Herstellers Schott, eine Weiterentwicklung des unter dem Markennamen Ceran bekannten Materials. Sie soll Hitze bis 950 Grad sowie schnelle Temperaturwechsel aushalten. Es gibt sie in sechs Farbvarianten. Morphy Richards hat damit bereits ein Bügeleisen mit durchsichtiger Sohle auf den Markt gebracht. Außerdem kommt die Glaskeramik unter anderem als Abdeckung von Heizstrahlern oder Grills zum Einsatz.

Wer hingegen andere Dinge spannender findet, als Weißbrot beim Braunwerden zuzuschauen, der kann natürlich auch dem Toaster selbst die Arbeit überlassen. Er verfügt über eine „digitale Bräunungskontrolle“, Countdown, Signaltöne sowie eine Auftau- und Aufwärmfunktion.

produkt: Redefine Glas Toaster hersteller: Morphy Richards preis: 249,90 Euro Link: goo.gl/Iq2qv9

Freizeit

Vollautomatisierter Garten

Wer im Garten Gemüse anbaut, weiß, wie aufwendig das ist. Die Pflege eines Hochbeets kann künftig die Maschine des kalifornischen Start-ups FarmBot übernehmen. Das Genesis-System bewirtschaftet einen Minigarten von 3 Meter Länge und 1,5 Meter Breite beinahe autonom: Dafür bewegt sich ein Roboterarm auf Schienen frei über das eingefasste Beet. Aus einer Vorrichtung greift er sich je nach anfallender Arbeit einen der verschiedenen Aufsätze. Mit ihnen kann Genesis säen, wassersparend bewässern und sogar Unkraut entfernen, indem es die Pflanzen unter die Erde drückt. Unterstützt wird der Roboter von einem Sensor, der die Bodenqualität misst, sowie einer Kamera, über die er die Pflanzen erkennt und sich selbst positioniert. Ganz im Sinne der DIY-Bewegung ist das Konzept quelloffen: FarmBot hat sowohl die Bauanleitung als auch die Software freigegeben. Die Auslieferung soll rechtzeitig zur Gartensaison 2017 starten.

produkt: Genesis hersteller: Farmbot Inc. preis: 3900 Dollar Link: https://farmbot.io

Gesundheit

Kissen für Schnarcher

Schnarchen ist ein weit verbreitetes Problem. Das US-Start-up REM-Fit hat mit dem ZEEQ Smart Pillow nun ein Kissen entwickelt, das Schnarcher künftig vom Lärmen abhalten soll: Menschen, die mit einem Schnarcher zusammenleben, wissen, dass Anstupsen bisweilen hilft, weil es zu einem Positionswechsel führt. Diese Erfahrung wollen Warrick Bell und Miguel Marrero für ihr Kissen nutzen: Das ZEEQ Smart Pillow verfügt über ein integriertes Mikrofon, das Schnarchgeräusche erkennt. Ist eine gewisse Lautstärke erreicht, wird ein integrierter Vibrationsmotor aktiv, der das Anstupsen übernimmt. Darüber hinaus verfügt das Multitalent über acht kleine Lautsprecher, die zum Musikhören vorm Einschlafen dienen; den Sound liefert ein per Funk verbundenes Smartphone. Ein 3-Achsen-Gyroskop misst die Schlafqualität. Obendrein kann man sich sanft wecken lassen, was bewusst in einer Leichtschlafphase geschehen soll. Das Produkt war nach einem Tag auf Kickstarter bereits mehr als finanziert.Die Auslieferung soll schon im Herbst beginnen.

Produkt: ZEEQ Smart Pillow Hersteller: REM-Fit Preis: 180 Dollar, Versand ab Dezember 2016 Link: https://rem-fit.com/

MUSIK

Alte Kopfhörer werden drahtlos

Mehr und mehr Kopfhörer können sich ab Werk drahtlos mit Computern und Smartphones verbinden. Der US-Hersteller Voxoa hat nun eine Lösung auf den Markt gebracht, die auch ältere Geräte vom Kabel befreit. BTunes ist etwas kleiner als ein Bluetooth-Headset und wird über einen 3,5-Millimeter-Klinkenstecker in den Kopfhörer eingestöpselt. Dies funktioniert allerdings nur mit modernen Geräten, bei denen sich das Kabel abziehen lässt. Per Bluetooth verbindet sich das Modul dann mit anderen Geräten. Integriert ist zudem ein Mikrofon zum Telefonieren. Über einen eigenen Knopf lässt sich Googles Sprachassistentin aufrufen. Das Gerät unterstützt auch neuere Audioformate wie aptX. Der eingebaute Akku soll mehrere Tage durchhalten. Bei der Bestellung des Geräts sollte man auf das Modell des Kopfhörers achten – es gibt insgesamt sechs verschiedene Varianten, unter anderem für den beliebten Bose QC25.

produkt: BTunes hersteller: Voxoa preis: 79 Dollar Link: thebtunes.com