Technology Review 12/2017
S. 70
Horizonte
Luftfahrt

Die Überflieger

Nie zuvor ist ein Segelflugzeug höher aufgestiegen als Perlan II. An Bord waren Sensoren, um Daten für die Klimaforschung und die kommerzielle Luftfahrt zu sammeln. Das Protokoll eines Rekordflugs.

3. September 2017, 5.30 Uhr

El Calafate, Südargentinien. Als sich die 15-köpfige Crew zum Frühstück trifft, ist es draußen stockdunkel. Lars Bensch, hauptberuflich Testflug-Ingenieur bei Airbus, hat heute gemeinsam mit einem Kollegen Wetterdienst. Die beiden lassen das Frühstück sausen und machen sich auf, einen Ballon steigen zu lassen. Es dauert rund eine Stunde, bis der Ballon auf 30 Kilometer Höhe geklettert ist. Unablässig funkt er Daten zum Boden, wo ein Team sie umgehend auswertet. „So richtig gut sah das Wetter nicht aus“, sagt Lars Bensch später. Doch die Messdaten in der Höhe zeichnen ein anderes Bild. Das Team macht sich auf den Weg zum Flughafen.