Technology Review 7/2018
S. 17
Aktuell

UMWELT

Flasche aus Papier

Löscht den Durst und löst sich anschließend selbst auf.

Kunststoffflaschen sind viel zu robust für ein Behältnis, das die meisten Verbraucher nur ein einziges Mal verwenden und dann wegwerfen. Der junge britische Chemiker James Longcroft von der Durham University hat daher eine Alternative entwickelt: eine Getränkeflasche, die biologisch abbaubar ist.

Statt aus Kunststoff besteht die sogenannte Choose Water Bottle aus festem Papier, das mit einer wasserdichten Beschichtung versehen ist. Letztere ist genauso wie das Papier biologisch abbaubar und stammt aus natürlichen Materialien. Die Details dazu sind Geschäftsgeheimnis.

Sofort nach Verwendung soll der Zersetzungsprozess beginnen. Nach maximal drei Wochen ist die Flasche verschwunden. Eine dünne Schraubkappe aus Stahl soll sich in rund einem Jahr auflösen.

Im Supermarktregal hält sich das Gefäß laut Longcroft trotzdem ähnlich lang wie eine Kunststoffflasche, denn die Zersetzung beginnt erst nach der Öffnung.

Um die Idee in die Praxis umzusetzen, wirbt der Chemiker gerade per Crowdfunding um die nötigen Mittel. Ein erstes Finanzierungsziel hat er bereits erreicht. BEN SCHWAn