Technology Review 2/2020
S. 78
Fokus
Überwachung
Zur Tarnung tragen viele Demonstranten in Hongkong Masken. Foto: Bloomberg/ Getty Images

Der Hase...

Um der digitalen Überwachung zu entgehen, rüsten Netzaktivisten ihr technisches Abwehrarsenal auf.

Von Chris Löwer und Boris Hänßler

Fast sahen die Bilder von den Demonstrationen in Hongkong nach einer Rave-Party aus: bunte Regenschirme im Sonnenschein, avantgardistisch geschminkte Studenten, über ihnen Laserstrahlen, die den Himmel durchkreuzen. Die Demonstranten sorgten jedoch nicht zum Spaß für dieses stimmungsvolle Bild, sondern um sich vor dem allgegenwärtigen Über­wachungsapparat zu schützen: Mit den Laserpointern blendeten sie die Sensoren der Schnüffelkameras, die zu einem dichten Überwachungsnetz mit ausgefeilter Auswertungssoftware gehören; mit der Schminke und den Schirmen verbargen sie ihre Gesichter vor den Augen der Spähtechnologie.

Am Ende dürfte der Kampf gegen Über­wachung zwar nur politisch zu gewinnen sein, weil die Spionagetechniken immer besser werden. Aber in Ländern wie dem Iran, Nord­korea oder China wird kaum einer auf diese Lösung hoffen. Also greifen die Menschen zu Tarnungstricks, mit denen sie sich zumindest momentan dem Apparat entziehen können. Es ist ein Wettlauf zwischen Hase und Igel.