ALDI SÜD spart Zeit und Geld dank SAP HANA und Hadoop

Mehr als 6.000 ALDI SÜD-Filialen liefern Daten an das Unternehmen. Doch wie können diese zum Vorteil von ALDI SÜD genutzt werden? Dieser spannenden Aufgaben nehmen sich Ralf Woltering, IT Manager im Bereich Business Intelligence Platform, und sein Team mit Tools wie SAP HANA und Hadoop an.

Weltweit werden bei ALDI SÜD Unmengen an Daten produziert. Diese müssen in Echtzeit kostengünstig verarbeitet, gespeichert und analysiert werden und dienen der Beantwortung geschäftsrelevanter und -kritischer Fragen. Die umfangreichen Analysemöglichkeiten und die hohe Geschwindigkeit, mit der die Daten verarbeitet und analysiert werden sollen, stellen klassische IT-Architekturen vor große Herausforderungen.

Ein modernes Big-Data-Framework kann nicht mehr nur auf einer einzelnen Technologie basieren. Deshalb kombiniert ALDI SÜD zwei grundlegend verschiedene Systeme: die auf HANA basierende SAP-BI Suite und das Hadoop Framework. Die zuständigen IT-Experten brauchen dafür ganz andere Qualifikationen als bisher. 

Moderne Realtime Analytics mit SAP HANA & Hadoop

Für wertvolle und häufig genutzte Daten ist es ökonomisch sinnvoll, die SAP BI-Suite einzusetzen. „Wir können damit kaufmännische, strukturierte Daten für wiederkehrende Analysen und Reportings in Echtzeit vorhalten“, erklärt Ralf Woltering. Diese Software sei durch moderne Analyseverfahren und eine analytische High-Performance-Datenbank die perfekte Ergänzung für das Hadoop Framework.

Mit Hadoop hingegen managt und verarbeitet die IT mit geringen monetären Aufwänden die unbegrenzte Masse an unterschiedlichen Daten. „Unabhängig von Quelle, Struktur und Größe der Daten können wir so mit Hadoop adhoc Insights generieren“, sagt Woltering. Die Entscheidung für Hadoop war vor allem technik- und effizienzgetrieben, da das System Analyse- und Entscheidungsprozesse maßgeblich beschleunigen kann. Dank der Flexibilität und endlosen Skalierbarkeit über günstige Standardserver bietet Hadoop das ideale Big-Data-Framework.

 

Insights at your fingertips – wie die Kunden profitieren

Die ALDI SÜD IT baut heute die Infrastruktur auf, um sich zukünftig über die Qualität und Geschwindigkeit ihrer Analysen und Geschäftsentscheidungen am Markt zu differenzieren. Die Anwendungsfelder für Business Intelligence sind zahlreich und allesamt hoch innovativ. Jede Sekunde werden in den Filialen weltweit Produkte verkauft. Die Erkenntnisse aus all diesen Transaktionsdaten sind extrem wertvoll. Die IT arbeitet daher eng mit den Fachabteilungen zusammen, um diese unzähligen Daten aus den verschiedenen Quellen optimal nutzen zu können und in handelsüblichen Analysen aufzubereiten. Jederzeit ein klares Bild auf das Geschäft zu haben, hilft ALDI SÜD, seine Sortimente und die Warenverfügbarkeit entsprechend zu optimieren und Innovationen voranzutreiben – damit die Unternehmensgruppe ihr oberstes Ziel erreichen kann: zufriedene Kunden.

„Faszinierend an Business Intelligence ist, mit welcher Geschwindigkeit sich das Thema entwickelt. Machine Learning ist zum Beispiel erst drei Jahre alt”, führt Ralf Woltering aus. Dank Machine Learning könne man heute anhand bestimmter Algorithmen Muster in Daten erkennen, um daraus Prognosemodelle für die Zukunft zu entwickeln. Diese ermöglichten, frühzeitig und präventiv fundierte Veränderungsmaßnahmen einzuleiten. „In den vergangenen zehn Jahren gab es mehr Neuerungen im Bereich Business Intelligence als in den 50 Jahren zuvor”, stellt der IT-Experte fest.

Diese Geschwindigkeit und die damit einhergehende Automatisierung verlangen jedoch ein ganz neues Mitarbeiterprofil. „Es gibt viele unterschiedliche Rollen aus Business- und aus IT-Sicht”, erklärt Woltering. So benötigt die ALDI SÜD IT neben klassischen Systemadmins und Softwareexperten, Projektmanagern oder Process Experts auch zunehmend kreative, analytische Mitarbeiter – sogenannte Data Scientists -, die nicht mehr nur reines IT-Wissen, sondern auch ein tiefes Verständnis für die statistischen Zusammenhänge und den Handel mitbringen. Sie müssen Zusammenhänge verstehen und so mittels Business Intelligence aus den Daten wertvolle Schlüsse und Handlungsempfehlungen für das Geschäft und die Kunden ableiten.

Wenn Sie sich als Data Scientist sehen und in unseren Daten wertvolle Informationen finden wollen, dann würden wir Sie gern kennenlernen. Bewerben Sie sich unter itjobsohnebugs.com.

kommentar field